Aktivitäten 2019


09.02. – Fahrt zum Erlebnisbergwerk Merkers

Am Samstag, dem 09. Februar, nahm unsere JF an einer von der Kreisjugendfeuerwehr organisierten Fahrt zum Bergwerk Merkers teil.

Am frühen Morgen trafen wir uns um 07.00 Uhr und fuhren gemeinsam nach Eschwege zum Werdchen, wo die Reisebusse zur Abfahrt bereitstanden. Insgesamt 108 Teilnehmer konnte die Kreisjugendfeuerwehr zählen; die Busse waren bis auf den letzten Platz gefüllt.

In Merkers angekommen besichtigten wir zunächst das Bergwerk im Rahmen einer Erlebnistour. Mit Mannschaftstransportfahrzeugen ging es durch den Stollen.

In 500 Meter Tiefe ging es los; der tiefste Punkt lag bei ca. 800 Meter unter Tage. Während der Rundtour fuhren wir verschiedene interessante und informative Stationen an.

Darunter waren z. B. das Grubenmuseum, der Goldraum der Nationalsozialisten des Zweiten Weltkriegs, die Kristallgrotte, eine Simulation einer Sprengung, oder der größte und tiefste Konzertsaal “Konzertbunker” der Welt. Hier durften wir eine einmalige Laserschow bei außergewöhnlicher Akustig genießen.

Nach der rund 2 1/2 -stündigen Erlebnistour hab es zur Stärkung ein “Hot-Dog-all-you-can-eat-Menü” unter Tage.

Nach dem Mittagessen ging es dann in den Kletterpark “down under”. 500 Meter unter der Erde, direkt hinter dem Konzertbunker wurde ein Kletterpark/Hochseilgarten eingerichtet. Neben klettern kann man dort auch verschiedene “Minigames” (Tischtennis, Curling, etc.) spielen. Sowohl die Kids, wie auch die Betreuer konnten sich dort prächtig amüsieren.

Nach 2 1/2 Stunden Erlebnistour und 2 1/2 “down under” wurde dann die Heimreise angetreten. Gegen 18.00 Uhr trafen wir wieder in Eschwege auf dem Werdchen ein und konnten den Tag dann gegen 18.30 Uhr im Gerätehaus Niederhone ausklingen lassen.

Unser Dank gilt den Verantwortlichen der Kreisjugendfeuerwehr, die dieses Event organisiert und geplant haben. Wer sich selbst für einen Besuch im Bergerwerk Merkers interessiert, kann unter http://www.erlebnisbergwerk.de/de/index.html Informationen einholen.